Verleihung des Preises für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention

Montag, 7. September 2015
Berliner Rathaus

Für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Surveillance nosokomialer
Infektionen hat Professorin >>Petra Gastmeier von der Berliner Robert-Koch-Stiftung den „Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention“ erhalten. Die Leiterin des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin an der Berliner Charité ist nach
Professor Helge Karch (Münster) die zweite Preisträgerin der 2013 geschaffenen
und mit 50.000 Euro dotierten Auszeichnung. „Durch die Etablierung des
Krankenhaus-Infektions-Surveillance-Systems (KISS) in deutschen Krankenhäusern
haben die Preisträgerin und ihr Team maßgeblich zur Verbesserung der
Krankenhaushygiene in unserem Land beigetragen“, sagt Hubertus Erlen,
Vorstandsvorsitzender der Robert-Koch-Stiftung. Die Preisübergabe erfolgte am
Montag, 7. September 2015, im Festsaal des Berliner Rathauses.

WEITERE INFORMATIONEN